WAS IST OSTEOPATHIE?

Osteopathie gehört zu den ganzheitlichen Formen der Medizin. Unsere Arbeit besteht darin, nicht nur die Symptome zu lindern die akut auftreten, sondern auch nach den Ursachen zu suchen die uns schwächen.
In der Betrachtung liegt dabei nicht nur der Körper mit Knochen Bändern, Muskeln, Nervensystem und inneren Organen, sondern auch die Seele und das LEBENSFEUER.

Wenn man sich den Körper als eine Einheit von Körper, Seele und Geist vorstellt, die erst im Laufe vieler Jahre und durch viele verschiedene Lebenssituationen aus dem Gleichgewicht geraten sind, versteht man warum oft Beschwerden auftreten die unerklärlich sind, da die Ursache möglicherweise schon lange zurückliegt. Konventionelle Maßnahmen helfen in diesem Fall meistens nicht weiter.

Wenn in diesen lebendigen dynamischen Wesen eine Säule Ihre Stütze aufgibt, sind noch viele andere Säulen fähig es zu stabilisieren. Aber je mehr Säulen zum wanken kommen, umso Instabiler wird dieses perfekt organisierte „Universum“.

Eines Tages kommt ein vielleicht kleiner Störfaktor an dieses bereits instabile Menschenwesen und die Kompensationsmöglichkeiten sind ausgeschöpft. Das System funktioniert nicht mehr und wird krank.

Je mehr wieder ins Gleichgewicht gebracht wird durch feine, gezielte, achtsame Arbeit der Osteopathen, desto stabiler wird der Mensch (groß oder klein) in seiner Ganzheit. Umso besser kann er sich wieder selber regulieren.